Great Barrier Reef…..

April 9th, 2010 by admin

Bergungsarbeiten nach Schiffsunglück.

 Nach dem Schiffsunglück vor dem berühmten australischen Korallenriff Great Barrier Reef haben die australischen Behörden mit den Bergungsarbeiten des auf Grund gelaufenen chinesischen Frachters begonnen. Die mit Kohle und Öl beladene “Shen Neng 1″ droht nach Einschätzung der Behörden auseinanderzubrechen oder weiteres Öl zu verlieren. Das Schiff war am Samstag auf Grund gelaufen. Bisher gibt es laut Behörden keinen “wesentlichen Ölverlust”.

 

Bergungsarbeiten nach Schiffsunglück vor Great Barrier Reef

 

Ein größerer Schaden für das weltgrößte Korallenriff wird dennoch nicht ausgeschlossen. Es sei höchst “beunruhigend”, dass sich das auf Grund gelaufene Schiff noch immer mit dem Wellengang bewege und so weiteren Schaden an dem Riff anrichte, sagte der Leiter der Schifffahrtsbehörde des australischen Bundesstaates Queensland, Patrick Quirk.

Die “Shen Neng 1″ war rund 70 Kilometer vor der Great-Keppel-Insel im Nordosten Australiens auf Grund gelaufen. Derzeit ist ein Schleppboot zur Stabilisierung des Frachters vor Ort, ein weiteres soll im Laufe des Tages eintreffen. Ãœber dem Wasser kreisten Hubschrauber, um die Ausbreitung des bereits ausgelaufenen Öls zu beobachten. Die “Shen Neng 1″ wurde bei der Havarie stark beschädigt, die Behörden befürchten daher, dass der 230 Meter lange Frachter in mehrere Teile auseinanderbrechen könnte.

Das Great Barrier Reef erstreckt sich über 345.000 Quadratkilometer. Es gilt als der größte lebende Organismus der Welt. Das sensible Ökosystem wird bereits durch den Klimawandel und Abwässer aus der Landwirtschaft bedroht.

Bei ersten Bootspatrouillen und Beobachtungsflügen wurden rund um den Unglücksort zunächst nur kleinere Ölflecken entdeckt. Die “Shen Neng 1″ ist mit 65.000 Tonnen Kohle und rund 975 Tonnen Öl beladen.

Im März 2009 war vor dem Great Barrier Reef eine große Menge Öl aus dem Containerschiff “Pacific Adventurer” ausgelaufen. Dabei wurden die Moreton-Insel und die Strände der Sunshine Coast in Queensland verschmutzt.

Thanx for

AFP

 


Posted in Allgemein, Aus aller Welt, Australien || No Comments

Prinz William ….

April 4th, 2010 by admin

hilft Aborigines bei Suche nach Krieger-Haupt.

Bei der Suche nach dem Haupt eines vor rund 200 Jahren getöteten Aborigine-Kriegers erhalten die australischen Ureinwohner Hilfe von Prinz William. Der Privatsekretär der Nummer zwei in der britischen Thronfolge sagte den Aborigines in einem Brief die Unterstützung des Prinzen zu, wie einer ihrer Anführer, Mick Mundine, am Donnerstag sagte. Das Haupt des Aborigine Pemulwuy, der gegen die britischen Siedler kämpfte, soll vor mehr als zwei Jahrzehnten in einem Gefäß nach England geschickt worden sein. Wo es genau sein könnte, ist jedoch unbekannt.


Posted in Allgemein, Australien || No Comments