Schwere Überschwemmungen an Australiens Ostküste

April 4th, 2009 by admin

Nach erneuten schweren Überschwemmungen sind an der Ostküste Australiens Hunderte Menschen ohne Strom in ihren Häusern festgesessen. Wie die Behörden im Bundesstaat Queensland am Freitag mitteilten, waren nach heftigen Regenfällen und Überschwemmungen am Donnerstagabend ganze Ortschaften an der beliebten Sunshine Coast von der Außenwelt abgeschnitten.

In der Touristenstadt Noosa fielen innerhalb von 24 Stunden mehr als 24 Zentimeter Regen. Rettungskräfte mussten 70 Kinder aus einem Nationalpark in Sicherheit bringen, die dort auf einem Schulausflug waren. Andere Kinder saßen in ihren Klassenräumen fest, eine Touristengruppe musste in einem Reisebus übernachten.

“Als wie zu unserem Haus kamen, waren da unglaubliche Wasserfluten”, sagte ein Bewohner der Ortschaft Kin Kin dem staatlichen Rundfunk. Das Haus sei bis auf Schulterhöhe überschwemmt gewesen.

Auch im Nachbarbundesstaat New South Wales saßen am Freitag noch rund 550 Menschen fest. In der Region waren bereits Anfang der Woche nach heftigen Regenfällen mehrere Flüsse über die Ufer getreten. Die Behörden erklärten mehrere Städte an der Ostküste zum Katastrophengebiet.

Quelle: APA


Posted in Aus aller Welt, Australien || No Comments

UN-Deklaration

April 4th, 2009 by admin

Sydney : In einem weiteren Schritt der Aussöhnung mit den Aborigines hat  Australien die   UN  -Deklaration zu den Rechten indigener Völker angenommen. Mit der Unterstützung der UN-Resolution aus dem Jahr 2007 sollten die Beziehungen zu den australischen Ureinwohnern weiter verbessert werden, erklärte die zuständige Ministerin Jenny Macklin bei der Zeremonie am Freitag in Canberra. 

Die Annahme der Deklaration ist ein weitgehend symbolischer Akt, sie demonstriert aber einen deutlichen Kurswechsel Australiens unter der vor 17 Monaten ins Amt gewählten Mitte-links-Regierung von Kevin Rudd. Die konservative Vorgängerregierung unter John Howard hatte sich gegen die UN-Erklärung gestellt und mit deren möglichen Auswirkungen auf bestehende Gesetze sowie einer möglicherweise unfairen Bevorzugung der Aborigines argumentiert.

Australien lehnte damals - neben Kanada und USA  und New Zealand - als eines von vier Ländern die UN-Deklaration ab. 143 Länder stimmten zu, elf enthielten sich der Stimme. Die Erklärung bekräftigt das Recht der mehr als 370 Millionen Ureinwohner weltweit, ihre eigene Kultur und ihre Traditionen aufrechtzuerhalten. Festgelegt sind außerdem Standards für den Kampf gegen Diskriminierung. Die Erklärung ist nicht bindend.


Posted in Allgemein, Australien || No Comments